x Crafting Guide

Vorraussetzungen 
Welches Level muss ich haben? 
Um auf eigenen Grundstücken zu Farmen muss man diese entweder von anderen Spielern kaufen (nicht getestet aber ich glaube dafür gibt es kein Level Limit) oder die entsprechende Questreihe absolvieren (s.u.). Wenn andere Spieler einem ihre Grundstücke zur Verfügung stellen kann man auch diese Benutzen (s.u.).

Muss ich eine Questreihe absolvieren? 
Um eigene Farm Designs zu erhalten muss man die Blue Salt Broderhood Questreihe ab Level 10 absolvieren (in Windshade). Hier erhält man mit Level 10 sehr schnell einen Garden (8×8 Meter) und nach 4 Trade Runs eine Farm (16×16 Meter). Diese platziert man dann mit genügend Tax Certificates an den geeigneten Stellen, baut sie fertig und hat dann seinen eigenen Farm Bereich.

Was kostet das mich um eine Farm zu kaufen und zu betreiben? 
Gold kostet es nicht wenn man diese über Quests erhält, allerdings muss man zum errichten Tax Certificates und Holz bezahlen: 1 Lumber für Garden und 1 Lumber Pack für Farm. Nachdem man diese platziert und fertig gebaut hat muss man wöchentlich Steuern bezahlen in Form von Tax Certificates. Die Steuerlast hängt dabei ab von der Gründstücksart und der Anzahl von Gebäuden pro Account.

Was machen die Berechtigungen (Permissions) bei meinen Gebäuden? 
Über die Berechtigungen steuert ihr, wer mit den Objekten auf euren Grundstücken interagieren kann.
Dabei gibt es folgende Settings: 
Private – Alle Charactere auf dem eigenen Account
Family - Alle Charactere in der Familie
Guild - Alle Gildenmitglieder
Public – Jeder Diese Permissions steuern neben dem Baumfällen oder Schlachten auch, wer Türen aufmachen oder Crafting Stations nutzen kann (Ausnahme Farmer’s Workstation).

Der Toggle “Prevent Removal of Decor” verhindert, dass Personen jedoch Möbelstücke oder dergleichen mitgehen lassen. Solange ihr nicht selbst gerade am Einrichten seid sollte dieser daher aktiviert bleiben.

Was kostet mich das Ganze? 
Zunächst einmal: Zeit. Und zwar für alle Aktionen. Wer also schnell leveln will sollte seine Sachen platzieren und leer lassen. Kostet tut es einen grundsätzlich Gold für Seeds, Sapplings und Tiere zum Platzieren. Alle anderen Aktionen (außer Bewässern) kosten dann LP.

Was bringt mir das? 
Das gewonnene Material lässt sich entweder gut verkaufen oder besser noch mit Freunden teilen, damit möglichst viele ihre Proficiency schnell steigern können. Durch eine hohe Proficiency in Gathering und Farming lässt sich zudem mit Bundles (und in begrenztem Maße mit Woodlots) ordentlich Geld verdienen durch den direkt Verkauf oder den Verkauf der Bait Worms (s.u.). 

Landtypen 
Was ist der Unterschied zwischen Farmen auf eigenem Grundstück, “Off the Grid” und Public Farms?

Eigenes Grundstück 
Dieser Begriff beschreibt sämtliche Häuser und Farmen die man besitzt “Owner: ” in der Construction Info. Diese bezahlt man und kann auch die Permissions bestimmen. Man kann Objekte platzieren wie man will, sofern es vom Platz her passt. Dies kostet keine LP und sie bleiben auch unbegrenzt geschützt. Zudem kann man hier Trade Packs droppen ohne Angst, dass diese geschnappt werden. 

“Off the Grid” 
Gerne fälschlicherweise “illegal” genannt. Platzieren von Objekten auf frei verfügbarem Raum (unprotected space) der nicht durch Objekte blockiert ist. Dabei werden Objekte irgendwo in der Welt (oder auch darunter) platziert. Diese sind ab dem Zeitpunkt des Platzierens für 24 Stunden Eigentümers der entsprechenden Person (“Owner: ” im Tooltip). In diesem Zeitraum stellt das Uprooten, Erntern, Abholzen, Abschlachten, Scheeren etc. von Objekten durch Spieler die nicht der Eigentümer sind eine Straftat dar die bis zu 3 Crime bzw. Infamy Points (bei Bäumen) einbringt sofern die Fußabdrücke gemeldet werden (was quasi immer der Fall ist). Danach gelten sie als Allgemeingut und können von jedem Spieler ohne Angst vor Strafen bearbeitet werden. Das Platzieren von Objekten kostet in diesem Fall jedoch eine nicht unerhebliche Summe an LP (10 pro Baum/Tier und 1 pro Pflanze). 

Public Farms 
Diese Areale gibt es in nahezu allen Dörfern der Starterareale auf beiden Kontinenten. In ihnen können alle Spieler eine bestimmte Anzahl an Objekten aus der aushängenden Liste platzieren. Dabei gibt es Farms für Pflanzen und Tiere, Nursery für Bäume, Ranch für Tiere und Stable für Mounts und Vita Root (alle zusammen als Public Farms). Generell aben alle Public gebiete eine Limit von 5 Objekten welches für alle Gebiete einer Klasse zusammen für den Character gilt, Ausnahme ist die Farm mit 10. Das heißt: Ein Character kann insgesammt 10 Objekte gleichzeitig in allen Public Farms auf der Welt besitzen, dazu 5 in Public Nurseries, 5 in Public Stables und 5 in Public Ranches. Da man denn Stall jedoch praktisch nicht benutzt ergibt sich somit ein Limit von 20 Objekten die man in gleichzeitig in Public Farms unterbringen kann. All diese Objekte sind bis zu 24 Stunden Eigentum des Platzierenden Spielers und gelten danach als Gemeingut. Andere Spieler können mit diesen in der “Schutzzeit” nicht interagieren. 

Alle Varianten hier haben Vor- und Nachteile: 
Eigenes Grundstück 
+ Beliebige Objekte 
+ Unbegrenzt geschützt 
+ Keine LP Kosten beim Platzieren 
+ Anzahl nur durch Platz begrenzt 
+ Freigabe für andere Spieler 
- Platzbegrenzung 
- Steuerkosten 

Public Farm 
+ Kein LP Kosten beim Platzieren 
+ Zusätzlicher Platz wenn Grundstücke voll 
+ Möglichkeit für nicht Patrons einfach zu Farmen 
+ Keine Steuerkosten 
- Eingeschränkte Objektwahl 
- Begrenzter Schutz 
- Farm-Raum eventuell ausgereizt 
- Keine Freigabe von Objekten für andere Spieler 
- Keine Farm für Korallen 

 Off the Grid 
+ Beliebige Objekte 
+ Quasi unbegrenzt Platz 
+ Keine Steuerkosten 
- Begrenzter Schutz 
- LP Kosten beim Platzieren 
- Keine Freigabe für andere Spieler 
- Nicht möglich für Korallen 

Um die Sache nicht unnötig zu verkomplizieren geht es im weiteren Verlauf ausschließlich um Farmen auf eigene Grundstücken (und in Teilen um Tipps bei Public Farms). 

Verschiedene Vocations 
Nur weil man nun ein Grundstück hat, heißt es nicht, dass man alles gleichzeitig machen kann (Platz, Zeit und LP) oder sollte (Tiefe vs. Breite, Absprechen im Clan)! Je nach Vorliebe sollte man sich dabei im Vorhinein klarmachen ob man sich auf Tiere (Husbandry), Blumen (Gathering), Bäume (Logging) oder Nutzpflanzen (Farming) spezialisiert. Wer viele LP und Materialien angesammelt hat sollte sich überlegen die Vocation Tonic und Vocation Expertise Tonic zu benutzen um die Skills kräftig zu boosten. 

Bevor wir aber loslegen noch folgende Generelle Hinweise: 
Alle Wachstumszeiten sind für die optimalen Klimazonen für Pflanzen und gegoßen, sofern relevant. Bei anderen Zonen kommt ein (nach meiner Erfahrung) 30% Zeitbonus auf die im Tooltip angegeben Zeiten dazu. Rare Drops werden gesondert betrachtet. 
Alle Materialien die man von Farming und Gathering erhält können je 10er Stack für 5 LP und ein Blue Salt Knife (50c) in ein entsprechendes Produkt weiterverarbeitet werden. 
Wieviel man erhält und von welcher Sorte steht im Item Tooltip .

Farming 
Farming beinhaltet alle Pflanzen die Ground Grain oder Chopped Produce ergeben, wenn man sie verarbeitet. Diese sind sehr wichtig für Kochen und natürlich auch Trade Packs. Alle Pflanzen aus dem Farming Bereich kann und sollte man direkt nach dem Platzieren gießen um Wachstumszeiten zu verringern. Der Hauptfokus hier liegt auf Barley, wenn man dies schnell leveln will. Potato wachsen schneller und sind günstiger sind aber auch sehr viel weniger nützlich. Zu Beginn: Barley kaufen und maßig pflanzen (75 Copper pro Samen also kein Problem). Nach dem Gießen ca. 27 Minuten bis er geerntet werden kann. Ernten kostet je 1 LP und bringt 3-4 Barley und gelegentlich Hay Bale (s.u.). Aus dem Barley kann man dann Ground Grain machen dabei bringen 10 Barley einem 12 Ground Grain. Hay Bale sollte man aufbewahren. Macht: 2s75c für 12 Ground Grain und 8 Farming Proficiency und ca. 28 Minuten Gesamtzeit. Danach: Wer nur schnell auf das benötigte Level für Bundles kommen will macht mit Barley weiter. Wer Freunden helfen will baut an, was sie benötigen: 
Hilfe für Köche: Garlic und Tomato. Je ca. 54 Minuten Wachstumszeit; 1s10c pro Samen; 1 LP zum Ernten bei 3-4 Ertrag; Weiterverarbeitung hier noch nicht wirklich sinnvoll. 
Hilfe für Alchemy: Peanut ca. 618 Minuten 7s Wheat ca. 162 Minuten 2s 
Ab 15k Proficiency:Hier wird Farming ziemlich profitabel denn ab diesem Zeitpunkt kann man (Farmer’s Workstation vorausgesetzt) Seed Bundles für viele Farming Pflanzen herstellen. Dazu benötigt man: 10x Seed des zu produzierenden Bundles + 1 Shatigons Blessing und 2 LP. 

Gathering 
Gathering beinhaltet alle Pflanzen die Dried Flowers, Orchard Puree oder Medicinal Powder ergeben, wenn man sie verarbeitet sowie den Ernteteil bei Obstbäumen (verwende ich als Begriff für alle Bäume die geerntet werden können). Diese sind sehr wichtig für Alchemie und natürlich auch Trade Packs. Alle Pflanzen aus dem Gathering Bereich kann und sollte man direkt nach dem Platzieren gießen um Wachstumszeiten zu verringern. Nach der Anfangsphase kann man neben Pflanzen auch Obstbäume platzieren. Hier ist vor allem der Olivenbaum wichtig (Trade Pack Quests!) aber auch viele andere Bäume ergeben Früchte die vor allem für Trade Packs wichtig sind. Allgemein sollte man bei Obstbäumen jedoch schauen, ob die Erntematerialien den verbrauchten Platz wert sind. Hier kann in der zeit in der Bäume stehen sehr viel mehr kurzfristig angebaut werden.

Der Hauptfokus hier liegt auf Azalea und Mushrooms, wenn man dies schnell leveln will.
Zu Beginn: Für die Trade Packs baut man gerne Azalea an da diese günstig sind (50c) und als Material für Alchemie (in unverarbeiteteter Form) bzw in Form von Dried Flowers für Trade Packs (12 Dried Flowers für 10 Azalea). Diese sind jedoch sehr arbeitsaufwendig (in unter 30 Minuten fertig) wenn man nicht wertvollen Platz auf der Farm verschwenden will. Als Alternative die für Alchemie essentiell ist sind die Mushrooms. Diese brauchen ca 100 Minuten, kosten 1s40c und bringen beim Verarbeiten von 10 je nochmal 5 Proficiency und 15 Medicinal Powder. Dies ist besonders wichtig auch für die Trade Packs. Außerdem sind Olivenbäume wichtig da diese im 3. Trade Pack Quest benütigt werden (12 Stück) und eine lange Wachstumszeit haben.
Danach: 
Hilfe für Trade Packs: 
Narcissus zu Beginn, danach je nach Bedarf Hilfe für Alchemy: Weiterhin Pilze, dazu Iris, Levender und Thistle.
Ab 15k Proficiency:Hier wird Gathering ziemlich profitabel denn ab diesem Zeitpunkt kann man (Farmer’s Workstation vorausgesetzt) Seed Bundles für viele Gathering Pflanzen herstellen. Dazu benötigt man: 10x Seed des zu produzierenden Bundles + 1 Shatigons Blessing und 2 LP.

Husbandry 
Bei Husbandry dreht sich alles um Tiere. Vom kleinen Huhn bis zum Polarbären füttert, milkt und scheert man alles was so quiekt und gackert. Hier platziert man zuerst die Tiere. Direkt danach werden sie gefüttert mit Ground Grain (Alles bis zu Turkeys) bzw. Combined Feed (ab Pig) um die Wachstumszeit zu verringern. Wenn diese nach der entsprechenden Zeit dann aufgewachsen sind füttert man sie noch einmal damit sie “Thriving” werden. Ab diesem Zeitpunkt kann man die meisten Nutztiere bewirtschaften um verschieden Güter zu erhalten. Dies reicht vom einfachen Fleisch ( Meat) beim Abschlachten über Eier bis zu Wolle und mit sehr viel Glück sogar einem Mount oder Battle Pet. Entscheidend ist, dass man sich oft überlegen muss ob man die Tiere abschlachtet um Platz für neue(s) zu schaffen oder sie dann doch noch für einen Zyklus am Leben lässt um mehr Materialien zu erhalten statt nur Fleisch. 
Wer hier schnell leveln will platziert alles voller Hühner, diese bringen 6 Proficiency alle ~45 Minuten. 
Zu Beginn: 
Zu Anfang braucht man i Chicks und Goose (für die Federn). Die Ground Grain zum Füttern kann man gut nebenbei anbauen oder sonst von Gildekollegen die Farming machen bekommen. Das Fleisch der Hühner wird als erstes gebraucht für Trade Packs. Die Eier sind ebenfalls wichtig für Trade Packs von Solzreed. Die Goose Down sind ebenfalls wichtig für die anfänglichen Trade Packs. Danach: 
Im späteren Verlauf kann mann dann auch Turkey für Pelts / Hide bewirtschaften um Leatherworking zu bedienen. 
Ab 10k Proficiency:Hier kann man mit der Farmer’s Workstation Viehkäfige – und ställe anfertigen. Je nach Marktlage kann der Verkauf sehr profitabel sein. 

Logging 
Bei Logging dreht sich alles um das Abholzen von Bäumen. Dies können reine Holzbäume sein oder auch Obstbäume, die jedoch eher für Gathering interessant sind. Hier gibt es große Unterschiede was die Wachstumszeiten, Holzertrag und Labor-Kosten einzelner Bäume betrifft. 
Kurzzeitiger Anbau:Wer noch am selben Abend Resultate haben will baut Yew an (4h Zeit). Diese haben jedoch einen relativ schlechten Ertrag (~0.4 Logs / LP). Wer am Tag morgens und Abends online ist für den sind Willow praktisch. Diese brauchen ca. 10 Stunden und haben mit 0.65 Logs / LP auch einen der besten Erträge. 
Langfristiger Anbau: Wer längerfristig anbaut (etwa wegen Aussicht auf TS) dem seien Nadelbäume wie Cedar, Pine oder Juniper ans Herz gelegt. Diese brauchen alle 2 Tage oder mehr wobei Juniper Trees evenefalls einen exzellenten Ertrag haben. 

Ab 20k Proficiency: Hier kann man Woodlots produzieren. Diese benötigen je 4 (?) Saplings und 1 Shatigon’s Blessing sowie 2 LP. Je nach Marktlage kann der Verkrauf sehr profitabel sein.

Aquafarming 
Was ist Aquafarming? 
Aquafarming bezeichnet das Platzieren von Aquafarm-Gebäuden unter Wasser. 
Wo geht das? 
Aquafarm platzieren geht auf Nuia in den Auquafarm Zonen in Two Crowns und Cinderstone Moor- Was brauche ich? 
Da die Aquafarm keine Baumaterialien benötigt kann man diese mit 30 Gilda Star und entsprechenden Tax Certificates direkt platzieren. 
Was bringt mit das? 
Man kann dort Korallen anbauen die für Alchemie benötigt werden (indirekt auch für alles Gute von Waffen- und Rüstungsschmieden und Schmuck) oder sich oft für ordentlich Geld verkaufen lassen wenn kein Bedarf in der Gilde besteht. Diese Korallen Außerdem kann man sich an jeder Farm wieder Luft holen. 

Public Farms 
Wie oben beschrieben bieten einem Public Farms in gewissem Maße zusätzlichen Farmplatz. Angebaut werden können: 

Public Farms (Limit 10): – Solzreed Peninsula, Lacton – Gweonid Forrest, Lakeside – Lilyut Hills, Windshade Farming: – Barley – Carrot – Cucumber – Onion – Potato – Rice Husbandry: – Chick 

Public Ranch (Limit 5): Dewstone Plains, Royster’s Camp Farming: – Barley – Rice Husbandry: – Chick – Duck – Goose – Turkey Public Nursery (Limit 5): White Arden, Birchkeep Gathering / Logging – Apple – Avocado – Fig – Grapevine – Lemon Logging: – Hornbeam 

Public Stable (Limit 5): Solzreed Peninsula, Wardton Gweonid Forest, nahe Lakeside Harvesting: – Vita Root Husbandry: – Alle Mounts 

Spezielles 
Farmer’s Workstation 
Die Farmer’s Workstation wird für alle fortgeschrittenen Produkte in den 4 Vocations benötigt. Hier kann man Bundles, Coops, Pens und Woodlots sowie die Experia Patches, Eco-Friendly Fuel und Pet Recovery Potions produzieren und die Items der Bluesalt Brotherhood kaufen. Um diese Werkbank zu erstellen benötigt ihr das Design Scarecrow Garden, 30x Lumber, 1x Viscous Glossy Oil (10000 Alchemie). 
Ihr könnt diese jedoch nur auf einem Grundstück des Characters, der auch die Workstation besitzt platzieren und diese nicht für andere Accounts freigeben, d. h. ihr MÜSST auf dem entsprechenden Character eure kleine Farm opfern! 

Rare Drops 
Ab und zu bekommt man Rare Drops beim Abholzen, Scheeren, Sammeln etc. Diese sind vom Rang “Grand” (grün). Die meisten davon kann man benutzen um 9 des normalen Materials zu erhalten (mehr bei Holz Rares). Einige wenige haben derzeit keine Funktion und andere werden für Quests benötigt. 
Generell sollte man bei allen Rare Drops vor dem Benutzen den Preis beim AH prüfen bzw Freunde fragen ob diese benötigt werden. 
Bei Tierställen gibt es zudem den “Warm Fertilizer” für Eco-Fuel spezielle Drops je nach Tiertart (Raw Goose Meat, Organic Milk etc.). 

Seed Bundles 
Aus alle Pflanzensamen kann man mit entsprechendem Skill bei Farming / Gathering Bundles machen. Diese vereinen 10 Samen (etwa gleicher Platzbedarf) brauchen allerdings längere Zeit zum Wachsen. Beim Abernten erhält man weniger Materialien als bei einzelnen Pflanzen allerdings gibt es hier bei den Weizen-artigen Bundles (Oats, Wheat, Rye etc.) Heubalen (s.u.) und bei allen anderen Bundles Würmer. Diese sind wichtig für’s Fischen oder lassen sich profitabel verkaufen. Coops & Pens Diese erlauben Husbandry entspannt zu betreiben da hier die Zeiten zwischen benötigten Aktionen wie füttern und Eier sammeln deutlich verlängert werden. Im Gegenzug dauert das eigentlich füttern kürzer und es fallen einige Rare Drops an sowie Items die man nur durch diese Ställe/Käfige bekommt (zum Beispiel für Eco-Fuel). 

Woodlots 
Wie normale Bäume auch bringen diese Holz vor allem aber Earthmana Leaf Items die für gecraftete Items für High Level benötigt werden. Vom Platzverbrauch passen auch hier 4 auf eine große Farm. Experia Patches Diese sind ab Level 50 interessant, wenn man seine anderen Skillbäume hochziehen will da sie beim “Ernten” eine große Menge EXP geben statt Materialien. Hier gibt es Duck Patch (Husbandry), Pine Patch(Logging), Pumpkin Patch (Farming) und Sunflower Patch (Gathering). Diese benötigen eine entsprechende Anzahl an Samen / Saplings / Tieren und Vendor Items sowie die Farmer’s Workstation. Es passen je 4 auf eine 16x 16 Meter Farm. 

Eco-Friendly Fuel 
Diesen braucht man für das Beschleunigen von Fahrzeugen und Schiffen. Dazu wird “Warm Fertilizer” aus Tierställen und “Hay Bales” von Seed Bundles (Getreide v. A.). Hergestellt wird dieser an der Farmer’s Workstation.